Das Staatstheater der Stadt Cottbus startet in die Spielzeit 2021/22

Am Samstag, dem 28. August, hat das Staatstheater Cottbus die Spielzeit 21/22 mit einen Rahmenprogramm eingeleitet.

Damit den potentiellen Zuschauern in der Schlange die Wartezeit vor dem Besucherservice nicht zu lang wird, haben die Ensembles sich kleine Auftritte ausgedacht.

Das Highlight dürfte wohl das “Konzert für 9 Harley Davidsons, Synthesizer und Trompete” von Dieter Schnebel gewesen sein.

Das Staatstheater eröffnet die neue Spielzeit mit Inszenierungen, die aus der vergangenen Spielzeit übernommen wurden. Die Stücke wurden aufgrund der Corona-Pandemie kaum oder gar nicht aufgeführt. Das bekannteste Stück in diesem Repertoire ist wohl “Die lustige Witwe” von Franz Lehár.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.